Diplom-Sozialbetreuerin oder Diplom-Sozialbetreuer

Die Ausbildung zur Diplom-Sozialbetreuerin oder zum Diplom-Sozialbetreuer kann mit verschiedenen Schwerpunkten absolviert werden:

  • Familienarbeit
  • Altenarbeit
  • Behindertenarbeit
  • Behindertenbegleitung

Dauer

Die Ausbildung umfasst mindestens 2.405 Unterrichtseinheiten Theorie und 1.800 Unterrichtseinheiten Praxis.
Sie dauert 3 Jahre.

Zugangsvoraussetzungen

  • Vollendung des 17. (Behindertenarbeit, Behindertenbegleitung, Familienarbeit) bzw.
    des 19. Lebensjahres (Altenarbeit)
  • Erfolgreicher Abschluss einer höheren oder mittleren Schule, einer Berufsausbildung oder eines längeren berufsspezifischen Praktikums.
  • Gesundheitliche Eignung
  • Mindestens ein Monat einschlägiges Vorpraktikum bis Schulbeginn
  • Kontaktfähigkeit, Einfühlungsvermögen und Flexibilität

Abschluss

Diplom-Sozialbetreuerinnen oder Diplom-Sozialbetreuer mit Schwerpunkt Altenarbeit und Familienarbeit schließen nach dem 3. Semester mit der Pflegeassistenz (GuKG) und nach dem 6. Semester mit einer Diplomprüfung ab.

Dieser Abschluss wird für die Berufsreifeprüfung angerechnet.

 

Nachqualifizierungen zur Diplom-Sozialbetreuerin oder Diplom-Sozialbetreuer:

  • Fach-Sozialbetreuung für Altenarbeit zur Diplom-Sozialbetreuung für Altenarbeit (2 Semester)
  • Fach-Sozialbetreuung für Altenarbeit zur Diplom-Sozialbetreuung für Familienarbeit (2 Semester)

Ausbildungseinrichtungen

Schwerpunkt Behindertenarbeit und Behindertenbegleitung
Kathi-Lampert-Schule, Götzis
www.kathi-lampert-schule.at

Schwerpunkt Familienarbeit und Altenarbeit
Schule für Sozialbetreuungsberufe, Bregenz
www.sozialberufe.net